Was soll ein kostenloser ÖPNV denn bewirken?

Tagged: , ,

    • Für mich ist es schon eine Frage der Kosten. Allerdings kann man ja auch einiges dagegenrechnen. Z.B. Verschleiß an der Infrastruktur, obsolete Kosten für Lärmbekämpfung.

      Für mich als Anwohner der Charlottenstraße wäre es definitiv eine gute Sache, wenn es auf diese Weise noch ruhiger werden würde. Flächen sind auch ein Argument. Das Problem ist aus meiner Sicht, dass insbesondere die Einpendler von dieser verbesserten Lebensqualität nichts haben. Die wollen nur schnell, zuverlässig und flexibel rein und raus. Und die kommen ja aus einem größeren Umkreis. Mit dem innerstädtischen Verkehr ist das also nicht zu lösen. Da redet man schon eher über die Region. Wie soll man die dazu motivieren?

      Ich glaube nicht, dass die Nutzung des Nahverkehrs am Geld scheitert. Ich glaube es scheitert an Bequemlichkeit. Da müsste man sich im Autoland Deutschland dann halt auch mal trauen, dem Autofahrer klar zu machen, dass sein Fortbewegungsmittel nicht das der Zukunft ist.

      Ich möchte mich hier nicht als Gegner positionieren. Ich sehe nur nicht, dass ein kostenloser Nahverkehr die Menschen, an denen es ja letztendlich hängt auch zum Umdenken und zur Änderung des Verhaltens bringt. Und dann wird es eine Kostenfrage. Dann entstehen Kosten, aber kein Gewinn.

        - Carsten
    Antwort auf: Was soll ein kostenloser ÖPNV denn bewirken?
    Ihre Informationen:
    Um Deinen Beitrag zu erläutern, kannst Du hier Bilder oder Screenshots hochladen